Reisesuche

Reiseregionen

Reiseländer

Reisethemen

Reisemonat

Ihr Wanderreisen Spezialist!
Startseite » Wanderreisen Spanien

Wanderreisen SpanienWanderreisen Spanien

Wanderreisen in Spanien finden in erster Linie auf den Inseln statt. Im Fokus steht dabei eindeutig Mallorca und der Beweis, dass die Balearen weit mehr als nur Strände und Gastronomie zu bieten haben. Alternativ eignet sich auch Teneriffa, wobei hier wie da immer wieder Ausblicke auf das Meer möglich sind. Das Seeklima sorgt für gesunde Luft und liefert die optimale Umgebung für gesunde und schonende Bewegung. Und das gilt auch dann, wenn man nicht so sportlich ist, denn die Etappen sind allesamt leicht zu meistern.

Wanderreisen Spanien - Reisen

Die Serra de Tramuntana im Nordwesten der Insel Mallorca ist der Weg und das Ziel der Wanderreise gleichzeitig. Der Gebirgszug verfügt über herrliche Wanderwege durch ursprüngliche Vegetation und eine intakte Natur. Das Besondere an dieser Wanderreise sind die unterschiedlichen Wanderungen – einmal direkt an der Küste, einmal auf den Bergen im Landesinneren. So erkennen Sie mit jedem neuen Wandertag Mallorcas unbekannte Schönheit!
Die Berge Mallorcas lassen jedes Wanderherz höherschlagen, besonders wenn es um den Fernwanderweg GR221 geht. Er durchquert die gesamte Insel von Nord nach Südwest und vereint alle Highlights, die Wandern auf Mallorca ausmachen. Küstenblicke an denen man sich kaum sattsehen kann, das alpin anmutende Tramuntana Gebirge, dazwischen die beiden Stauseen, in deren Wasser sich Mallorcas höchster Berg spiegelt, oder die Zitrusfrüchte im idyllischen Tal von Sóller, die man im Frühling schon von Weitem riechen kann. Künstlerdörfer wie Deia und Valldemossa liegen ebenso auf Ihrem Weg wie Klöster, ausgedehnte Landgüter, Fincas und bekannte Küstenorte wie Pt. Andratx. Duftende Macchia, immergrüne und schattenspendende Steineichenwälder, neugierige Schafe und Bergziegen begleiten Sie auf der Route der Trockensteinmauern, die bestimmt auch Sie in ihren Bann ziehen wird.
Wandern auf Mallorca? Auf jeden Fall! Die beliebte Balearen-Insel eignet sich hervorragend für einen Aktivurlaub mit Sonne satt, Kulinarik vom Feinsten und allen Highlights, die die Bergwelt an der Westküste zu bieten hat. Zudem wandern Sie entlang verträumter Küstenabschnitte, durch idyllische Kleinode und vorbei an prächtigen Gärten. Genießen Sie mit uns das verträumte Flair dieses Fleckchens Erde! Das Hotel “Es Port” bildet eine stilvolle und hochwertige Basis während der Sternwandertour. Das heißt, Sie kommen jeden Tag wieder zu ihrem Ausgangspunkt zurück. Da die Tour zu unseren “Reisen mit Charme” gehört, bietet die Unterkunft extra viel Komfort.
Wenn Sie an die schönsten Seiten von Mallorca denken, was kommt Ihnen als Erstes in den Sinn? Bestimmt auch verträumte Bergdörfer, wie Valldemossa, paradiesische Küstenstriche, saftige Orangen aus Sóller und das fruchtbare Orient-Tal. Nicht zu vergessen die fesselnde Serra de Tramuntana im Nordwesten der Insel und das rege Treiben in der Hauptstadt Palma. Auf der achttägigen Wanderreise erleben Sie Mallorca von seiner paradiesischen Seite. Da die Reise sowohl an der Küste entlang als auch durchs Gebirge führt, sollten Sie Bergwanderungen gewohnt sein.
Perfekt für den Wanderurlaub zu zweit: die schönsten Touren der Mittelmeerinsel erkunden. Fernab vom „Ballermann“ hat die Insel nämlich so einige charmante Plätzchen zu bieten. In ruhiger Lage reiht sich eine stilvolle Finca an die nächste. Zu den meisten gehört ein Pool im Garten, in den Sie nach dem Wandern einfach einmal abtauchen können. Mallorca versprüht ein ganz besonderes Flair, das Sie an den verschiedensten Orten spüren werden: Egal, ob auf der Halbinsel La Victòria mit der türkisblauen Bucht Coll Baix, dem Orient-Tal mit seiner üppigen Obstvegetation oder dem Künstlerort Deia. So schön kann der Urlaub auf der Sonneninsel sein …
Das Teno-Gebirge, die Schlucht von Masca, der Teide oder das idyllische Küstenstädtchen Garachico: Kein Highlight Teneriffas entgeht Ihnen auf dieser Wanderwoche. Wandern auf einer Insel ist immer ein ganz besonderes Erlebnis, und diese Wanderreise kombiniert Berg- und Küstenwanderungen miteinander. So genießen Sie nicht nur Ausblicke in die Hügellandschaft Teneriffas mit ihrer einzigartigen Vegetation und Gesteinsformationen, sondern auch auf den tiefblauen Atlantik.
 

Wanderreisen Spanien – Mallorca

Mallorca ist und bleibt DER Klassiker, wenn es um Reisen nach Spanien geht. Dies gilt nicht nur für den Pauschaltourismus oder Strände, sondern selbst für Wanderreisen in Spanien. Natürlich geht es dabei ins so genannte „Hinterland“ und damit die Region abseits von Ballermann und Co.. Kennzeichnend sind die zahlreichen Fincas, die hier die Landschaft säumen und teilweise prominente Eigentümer aufweisen. Der Abwechslungsreichtum ist enorm und die Dörfer nach wie vor authentisch und einzigartig. Das gilt auch für Pollença im Norden der Insel mit seiner schönen Altstadt und dem direkten Weg auf die Halbinsel Alcúdia. Spektakulär ist hier vor allem der Blick auf die Coll Baix Bucht. In Richtung Südwesten von Pollença befindet sich die Serra Tramuntana und damit das höchste Gebirge der Baleareninsel. Bergdörfer, Einsiedeleien, Wallfahrtsorte – das alles ist hier zu finden und das Orient-Tal gilt sogar als der Obstgarten Mallorcas. Wer in Bunyola angekommen ist, darf ein bisschen „mogeln“ und mit der Straßenbahn, dem „Roten Blitz“ fahren und auch Orte wie Deia und Sóller stehen auf der Liste.

Ebenso wie der Norden der Insel, eignet sich auch die Westküste. Hier ist Sóller der Ausgangspunkt für Sternwanderungen, inklusive des Cuber Stausees und mit direkter Bahnverbindung zur Inselhauptstadt Palma. Überhaupt finden nahezu alle Wanderreisen in Spanien im Nordwesten von Mallorca statt, was auch mit den Steineichenwäldern, Olivengärten und Orangenhainen oder kurzum: der malerischen Vegetation zu tun hat.

Wanderreisen Spanien – Teneriffa

Wer in Teneriffa angekommen ist, wähnt sich schon nicht mehr in Spanien. Die Kanareninsel ist geografisch bereits voll und ganz Teil von Afrika und bietet daher nahezu ganzjährig die perfekten klimatischen Bedingungen für Wandertouren. Der Nordwesten von Teneriffa ist grün und als perfekter Ausgangspunkt eignet sich Garachico mit seiner schönen Altstadt und dem Lavaschwimmbecken. Apropos Lava: Teneriffa ist Vulkangebiet, was sich positiv auf die Vegetation dieser Insel auswirkt. Hier gedeihen nicht nur Oliven und Lorbeerwälder, sondern auch Kakteen und Agaven und wen es in die Berge zieht, der erlebt gleich mehrere Vegetationszonen in einer Wanderetappe. Allerorten grasen die Ziegen und wer den Blick ein wenig schweifen lässt, sieht die Küstenlinie und das Meer sowie die Masca-Schlucht. Letztere ist auch ein Etappenziel an dessen Ende eine Bootsfahrt steht. Noch Fragen? Dann sei verraten, dass in Vilaflor noch ein weiteres Highlight auf 1.800 Meter Höhe wartet. Unweigerlich wähnt man sich hier auf einem anderen Planeten und die weiße Landschaft aus Sandstein würde sich perfekt als Kulisse für einen Science-Fiction-Film eignen. Dass Teneriffa immer auch Möglichkeiten zur Einkehr und tolle kulinarische Erlebnisse bietet, versteht sich von selbst, denn schließlich befindet man sich in Spanien.